Besucherstatistik
Besucher gesamt: 204.892
Besucher heute: 42
Besucher gestern: 95
Max. Besucher pro Tag: 443
gerade online: 1
max. online: 244
Seitenaufrufe gesamt: 1.033.233
Seitenaufrufe diese Seite: 1.740

Anmeldung
Loginname

Passwort


Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?


2016

Wir wünschen allen Clubmitgliedern, Freunden und Förderern unseres Vereins eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr 2017


Wir sagen Danke ...

für die viele Unterstützung und aufmunternden Worte aus Anlaß des Brandschadens vom 21. Februar 2015. Ganz besonders danken wir allen Spendern, die durch ihre finanzielle Unterstützung sicherstellen, dass der Wiederaufbau unseres Clubhauses und der Spielbetrieb in der aktuellen Saison sichergestellt wird. Wer noch spenden möchte, wir haben hierfür ein extra Sonderkonto (IBAN DE89 5185 0079 0027 2829 20) eingerichtet. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.


Saisonnachbereitung und Clubhaus-Leertrinken am 8. Oktober 2016

Der Herbst zieht nun mit großen Schritten ein und damit auch die Planung für den diesjährigen Saisonabschluss. Wir wollen am Samstag, 8. Oktober 2016 ab 10.00 Uhr das Clubhaus und die Plätze und die Außenanlage winterfest machen. Hierfür brauchen wir natürlich viele fleißige Helferinnen und Helfer. Für das leibliche Wohl sorgen Elle und Wolfgang Hohmeier, außerdem müssen nach getaner Arbeit die Getränke vernichtet werden. Wir freuen uns über jede Unterstützung, und wenn es nur ein paar Stunden sind. Einfach am 8. Oktober vorbeikommen.


Clubmeister ermittelt

Nachdem am 10. September die Nachwuchs-Cracks ihre Clubmeister ermittelt haben, wurden bei strahlendem Sonnenschein wurden am letzten September-Wochenende die Clubmeister der Erwachsenen der Saison 2016 ermittelt. Mit der traditionellen Players Night wurde die Saison beendet. Impressionen der beiden Veranstaltungen sind in unserer Galerie zu finden.


Hallenkapazitäten in der Wintersaison

Der Tennisclub hat im Rahmen seines Kooperationsvertrages mit der Tennisschule Tennisworld noch freie Platzkapazitäten. Ein Platz ist am Sonntag in der Zeit von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr noch zu einem Sonderpreis zu vergeben. Bitte über unser Kontaktformular melden.


Endspiele Clubmeisterschaften und Players Night

Am nächsten Wochenende finden auf unserer wunderschönen Clubanlage am Bilstein die Endspiele der Clubmeisterschaft statt. In unserem „Wohnzimmer“ geht es am

24. September 2016 um 12 Uhr

mit den ersten Finals los. Das Mixed-Finale wird bereits am Freitagnachmittag um 17 Uhr gespielt. Auch hierbei wünschen sich unsere Finalisten viele Zuschauer.

Nicht nur Tennis steht an diesem Tage im Vordergrund. Unser fantastisches Team, Wolfgang und Elle, werden uns über den Tag zu vernünftigen Preisen ein leckeres Essen anbieten und natürlich ist auch reichlich für Getränke gesorgt.

Um 18 Uhr starten wir mit unserer Players Night mit zünftigen bayerischen Speisen, bei der auch tolle Preise für unsere Aufsteiger und Clubmeister überreicht werden. Wir laden alle Clubmitglieder herzlich ein, diesen Abend mit uns gemeinsam zu gestalten. Informiert auch eure Mitspieler und ladet sie und tennisinteressierte Bekannte zu einem spannenden Tennistag und tollen Abschluss am Abend mit unserer Players Night ein.

Spielplan für Samstag, 24. September 2016


Clubmeisterschaften - Auslosung ist erfolgt, die Spiele können beginnen

Die Clubmeisterschaften der Erwachsenen 2016 werden dieses Jahr erneut in den Konkurrenzen Damen / Damen Doppel / Damen 40 und Herren / Herren Doppel / Herren 40 und Mixed ausgetragen. Die Auslosungen sind inzwischen erfolgt, die Spieltableaus sind am Clubheim veröffentlicht, Kontaktdaten sind in den jeweiligen Mappen der einzelnen Disziplinen zu finden. Wir bitten alle Beteiligten, die Spiele gem. den Auslosungen auszuspielen und die Ergebnisse entsprechend einzutragen.


Sommer-Feriencamps in der zweiten und letzten Ferienwoche

Auch in diesem Jahr bieten wir interessierten Nachwuchscracks wieder unsere beliebten Sommer-Feriencamps an. Start ist am kommenden Montag um 9 Uhr. Der Preis für eine Ferienwoche 5-Tagescamp mit Abschlussturnier beträgt 85 Euro. Wenn nur an einzelnen Tagen das Tennistraining in Anspruch genommen wird, kostet der Tag 20 Euro. Kurzfristige Anmeldungen sind noch unter der Rufnummer 0177 3613299 möglich. Wir freuen uns, dass die Firma Hermann Hohmann GmbH & Co. KG, Fulda die beiden Feriencamps unterstützt.


Spannende Matches beim 3. TC Rot-Weiss Strolch-Turnier

Viele tennisbegeisterte Kinder begannen ihre Ferien mit der Teilnahme beim 3. TC Rot-Weiss-Strolch-Turnier, das am 16. Juli stattfand. Das Organisationsteam rund um die Jugendsportwartinnen Katrin Giljohann-Farkas und Heike Pape freute sich, das neben den eigenen Nachwuchscracks sich auch Kinder der Tennisvereine aus Maar, Schwarz, Grebenhain und Schrecksbach meldeten.

Gespielt wurde in den Altersklassen U 8 (2008/2009), U 10 (2007/2006) und U 12 (2005/2004), Mädchen und Jungen gemischt. Der Spielmodus „Jeder-gegen-Jeden“ und wurde auf 5 Groß- und 2 Kleinfeldern ausgetragen. Die jüngsten Kinder zeigten ihr Können nicht nur beim Tennis, sondern auch bei sich ergänzenden „Vielseitigkeitsübungen“. Die U 10- und U 12-kids demonstrierten ihre ganze Spielerfahrung, was für Begeisterung bei den Zuschauern führte. Zahlreiche Eltern konnten beobachten, mit welcher Spielfreude und Ehrgeiz die z. T. sehr spannenden Spiele ausgetragen wurden. Oft fielen die auf Zeit gespielten Begegnungen ganz knapp aus, da sich die Cracks ein Spiel auf Augenhöhe lieferten.

Stärken konnten sich Kinder und Erwachsene an einem Buffet, auf dem viel Obst, Brezeln und selbstgemachter Kuchen angeboten wurde. Mittags wurde gegrillt. Viele Helfer und Sponsoren des TC RW Lauterbach sorgten auf den Plätzen und auf der Anlage für einen reibungslosen Turnierablauf. Mit einer abschließenden Siegerehrung, bei der den Kindern Pokale und Medaillen überreicht wurden, endete dann der ereignisreiche Tag.

Trotz der großen Anzahl der Teilnehmer war den ganzen Tag über Fairness, Sportgeist, Geduld und Spaß bei allen Kindern zu beobachten. Ein Grund mehr, im nächsten Jahr das 4. TC RW Strolch-Turnier, das „Turnier für den Nachwuchs“, durchzuführen, um die Kinder- und Jugendarbeit in den Vogelsberger Tennisvereinen intensiv fortzusetzen und zu unterstützen.

Die Ergebnisse:

 

U 8

1. Platz

Milla Falk
(TC RW Lauterbach)

2. Platz

Anne Schneider
(TC RW Lauterbach)

3. Platz

Neele Kauck
(TC 77 Grebenhain)

 

U 10

1. Platz

Nils Ruppel
(SKV Schwarz)

2. Platz

Johanna Müller
(TC Schrecksbach 1980)

3. Platz

Carl-Vincent Dickel
(TC RW Lauterbach)

 

U 12

1. Platz

Paula Theiß
(TC RW Lauterbach)

2. Platz

Maiko Hank
(TC RW Lauterbach)

3. Platz

Till Marx
(TC RW Fulda)

Mehr Bilder des Strolchturnieres finden Sie in unserer Bildergalerie.


3. Lauterbacher Kinderstrolchturnier am 16. Juli 2016

Unsere Jugendsportwarte freuen sich, in diesem Jahr wieder zum Lauterbacher Kinderstrolchturnier einladen zu dürfen. Im letzten Jahr mussten wir wegen des Brandschadens leider das vorgesehene Turnier ausfallen lassen. Um so mehr freuen wir uns diesen Jahr auf zahlreiche Anmeldungen, unsere benachbarten Vereine werden unmittelbar angeschrieben. Den genauen Ausschreibungstext können Sie downloaden.


Clubmeisterschaften - Ab sofort Anmeldung möglich

Die Clubmeisterschaften der Erwachsenen 2016 werden dieses Jahr erneut in den Konkurrenzen Damen / Damen Doppel / Damen 40 und Herren / Herren Doppel / Herren 40 und Mixed ausgetragen. Start ist am Mittwoch, 13. Juli 2016, Finaltag ist unser Saisonabschlusstag am Samstag, 24. September 2016. Alle Vereinsmitglieder können sich ab sofort hier online anmelden oder in einer der Listen in unserem Aufenthaltszelt auf der Clubanlage eintragen, Anmeldeschluss ist Freitag, 9. Juli 2016.

Das Startgeld beträgt für Erwachsene 15,00 €. Der Betrag beinhaltet alle Speisen und Getränke am Finaltag ab 12.00 Uhr und wird auf die Getränkekarte übertragen.

Die vollständige Ausschreibung mit dem geplanten Abschlussprogramm werden wir in Kürze veröffentlichen.


Public Viewing zur EM - Viertelfinale am 2. Juli Deutschland / Italien

Bei allen Spielen der deutschen Elf bieten wir wieder ein Public Viewing auf unserer Anlage an. Wir freuen uns, gemeinsam mit vielen Interessierten das Halbfinalspiel gegen Frankreich am Donnerstag um 21 Uhr auf der Anlage das nächste Spiel unserer deutschen Elf zu schauen.


Abstimmen zugunsten unseres Vereins

Am 9. Juli 2016 findet das zweite Lauterbacher Bürgermahl statt, das der Verein MOBILE Familien in Lauterbach e.V. organisiert. Zielsetzung ist neben einem tollen Abend auch das Erzielen von Spendeneinnahmen, die sozialen oder karitativen Zwecken zugutekommen. Als Spendenziel hat MOBILE dieses Mal 2 x 750 € anvisiert. Die Lauterbacher konnten hierzu Vorschläge einreichen, über die nun bis zum 5. Juli 2016 abgestimmt werden kann. Ein vorgeschlagener Spendenzweck ist die Unterstützung unseres Vereines sowie des VfL Lauterbach, beide Vereine mussten durch einen Brandschaden unverschuldet ihr Clubheim wieder aufbauen bzw. renovieren. Bitte unterstützen Sie die Onlineabstimmung, damit ein Teil des Geldes unserem Verein zugutekommt. Die Abstimmung erfolgt online über die Homepage des Vereines MOBILE.


Sommerfest am 1. Juli 2016

Wir laden alle Mitglieder und Freunde unseres Vereins recht herzlich zum Sommerfest auf unsere Anlage ein. Mit kleinen Leckereien vom Grill wollen wir mit Ihnen gemeinsam ab 19 Uhr einen netten Abend genießen. Sind Sie dabei, wir freuen uns auf Sie.


Public Viewing zur EM - Es geht weiter

Bei allen Spielen der deutschen Elf bieten wir wieder ein Public Viewing auf unserer Anlage an. Wir freuen uns, gemeinsam mit vielen Interessierten das Achtelfinalspiel gegen die Slowakei am Sonntag um 18 Uhr auf der Anlage das nächste Spiel unserer deutschen Elf zu schauen.


Staatsminister Wintermeyer besucht Anlage

BERICHT LAUTERBACHER ANZEIGER 13. Juni 2016

„Schmuckstück“ mit Gemeinschaftsgeist

BESUCH Axel Wintermeyer, Chef der Hessischen Staatskanzlei, besichtigt Vereinsheim des TC Rot-Weiss

„Jetzt hole ich meinen eigentlich versprochenen Einweihungsbesuch nach, leider hat dieser am Pfingstsonntag wegen meines Urlaubes nicht geklappt, aber um so erfreulicher kann ich auch jetzt noch feststellen, dass Sie mit der Wiedererrichtung ihres Vereinsheimes eine bravouröse Leistung vollbracht haben“, so jetzt der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, bei seiner Stippvisite am Samstagvormittag während seines Besuches beim Lauterbacher Tennis-Club Rot-Weiss.

Am 25. Februar vergangenen Jahres wurde das Clubheim von Rot-Weiss im Ostpreußenweg durch Brandstiftung vernichtet. Dank großer Eigenleistung und verschiedener finanzieller Hilfen und Unterstützungen wurde dieses neu errichtet und konnte dann schon am 15. Mai dieses Jahres feierlich eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden. Der 287 Mitglieder zählende TC Rot-Weiss weist sechs Plätze und derzeit 15 Tennis-Teams auf, die am Spielbetrieb teilnehmen – eine Anzahl, die auch vom Staatsminister mit Erstaunen zur Kenntnis genommen wurde. Im Beisein vom Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel und dem später hinzugekommenen Bürgermeister Rainer-Hans Völler sowie dem Stadtverordnetenvorsteher Dr. Jens Mischak zeigte sich der Gast aus Wiesbaden bei der Besichtigung des neuen Clubheimes, das vom stellvertretenden Vorsitzenden Stephan Scholtes und Schriftführerin Brigitte Mode-Scheibel näher vorgestellt wurde, beeindruckt – sowohl von der Inneneinrichtung als auch von der übersichtlichen Bauweise des neuen Zuhauses des Tennis-Clubs.

Minister Wintermeyer sprach von einem Schmuckstück, das sich die engagierten Mitglieder in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen geschaffen hätten, hier sei auch ein intakter Gemeinschaftsgeist feststellbar. „Ich bin begeistert davon, was Sie geschaffen und geleistet haben, das hätte ich bei meinem ersten Besuch, bei dem gerade die Bodenplatte betoniert wurde, nicht erwartet. Zum damaligen Zeitpunkt war Wintermeyer mit einem Scheck von Hessen-Lotto gekommen, jetzt gab’s als Symbol den Hessischen Löwen.

(Foto: Lauterbacher Anzeiger)


Gelungene Einweihung neues Clubhaus am Pfingstsonntag

Berichterstattung des Lauterbacher Anzeigers: Seit 1947 gibt es den Tennisclub Rot-Weiss Lauterbach. Nachdem der Verein hinter dem Lauterbacher Casino klein angefangen hatte, wuchs er immer mehr und hat heute am Bilsteinweg eine große Anlage mit sechs Plätzen. Wie ein Schlag traf es die Miglieder, als das Clubhaus im Februar des vergangenen Jahres wegen eines Brandstifters abbrannte. Nun wurde diesem Drama mit der Einweihung des neuen Clubhauses ein Ende gesetzt.

Bei der Einweihungsfeier mit Vereinsmitgliedern und Vertretern aus der Politik sowie den Handwerksfirmen, Spendern und Sponsoren des Neubaus gab es viel Anerkennung dafür, dass der Vorstand gleich am Tag nach dem Brand trotz des Schocks tätig geworden war. Nicht nur der Schaden musste repariert werden, sondern es galt auch, ohne Clubhaus den Spielbetrieb der anstehenden Saison zu gewährleisten. Das gelang mit Hilfe einer Weihnachtsbude der Stadt und einiger Zelte sowie der Gastronomie des Eissportclubs Lauterbach und den Tennishallen mit ihren Duschen.

Denen, die dies alles möglich gemacht hatten, dankte Tennisclub-Vorsitzender Rainer Waitkewitsch ebenso wie denjenigen, die den schnellen Bau eines neuen Clubhauses ermöglicht hatten. Neben Handwerkern, Spendern, Sponsoren und Helfern waren das Architektin Evi Waitkewitsch und die Lauterbacher Firma Bauart.

Deren Pläne setzten die Handwerksfirmen schnell um. Baubeginn war im Oktober, Richtfest bereits im Dezember. Ausgegangen war man von einer ungefähr einjährigen Bauzeit, von der aber nur die Hälfte gebraucht wurde. „Man kann also feststellen, dass es in unserer Region nach wie vor gute Handwerker gibt“, unterstrich der Vorsitzende. Dankbar zeigte sich Waitkewitsch auch dafür, dass die Stadt den Vertrag zum Grundstück am Bilsteinweg verlängert hat. Der wäre regulär dieses Jahr ausgelaufen und läuft nun bis 2041. Große Anerkennung sprach er auch der Feuerwehr aus, die das alte Clubhaus zwar nicht habe retten können, doch schnell vor Ort gewesen sei und das Richtige getan habe.

Kreisbeigeordnete Magdalena Pitzer bestellte die Grüße von Landrat Manfred Görig und der Kreisgremien. „Die Energie und Tatkraft Ihres Vorstandes kann man da nur bewundern“, sagte Pitzer angesichts der umfangreichen und schnell abgeschlossenen Maßnahmen. Sie gratulierte allen, die den Neubau ermöglicht hatten.

Lauterbachs Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller bezeichnete den Tennisclub als festen Bestandteil des sportlichen und gesellschaftlichen Lebens in der Stadt. Die schnelle Bauzeit mache die Verbundenheit der Mitglieder untereinander deutlich. „In der Tat: Es ist nicht nur ein Haus, es ist ein Heim“, griff Vollmöller eine Formulierung Rainer Waitkewitschs auf. Er habe mitbekommen, dass Evi Waitkewitsch während der Arbeiten einmal geflucht habe: „Wo ist mein Stift, verdammt?“ Da könne er helfen, meinte der Rathaus-Chef – und schenkte der Architektin einen seiner Bleistiftverlängerer.

Sportkreisvorsitzender Werner Eifert bestellte die Grüße seiner Organisation und auch des Landessportbundes. Ein Vereinsheim wie das des Tennisclubs sei notwendig, sagte er. „So etwas gehört eigentlich zur Grundausstattung eines jeden Vereins, der aktiv ist.“ Eifert würdigte außerdem die Jugendarbeit, die der Tennisclub – zum Teil in Zusammenarbeit mit den Schulen – betreibt. Zur Unterstützung des Nachwuchses überreichte Eifert einen Spendenumschlag.

Der Pressesprecher des Tennisclubs, Armin Reuel, dankte Evi und Rainer Waitkewitsch sowie zweitem Vorsitzendem Stephan Scholtes. „Es ist schwer, euren Einsatz in Worte zu fassen“, sagte er. Denn das Engagement der Genannten sei phänomenal und überirdisch gewesen. Nach den kurzen Reden gab es ein Buffet in den Vereinsfarben. Auf der Karte standen Pommes rot-weiß, rote Tomatensuppe mit weißer Sahnehaube sowie Schnitzelbrötchen mit roten Tomaten und beinahe weißen Zwiebeln.

(Foto: Lauterbacher Anzeiger)

Weitere Bilder finden sich in unserer Fotogalerie.


SAVE THE DATE - 15. Mai 2016 -
Einweihung neues Clubhaus

Wir laden alle Mitglieder, Unterstützer und am Bau Beteiligte recht herzlich zur Einweihung des neuen Clubhauses ein. Wir starten um 11.00 Uhr auf unserer schönen Anlage am Bilstein.


Plan zu Trainingszeiten 2016 ist online

Unser Sportwart Markus Schrimpf hat den Trainingsplan für die Saison 2016 erstellt, dieser ist auch jederzeit über unseren Downloadbereich ereichbar.


Die Plätze sind eröffnet ... dazu passt unsere Info zur Platzpflege

Trotz bester Platzvorbereitung kann es im Laufe des Spieles vorkommen, dass "Löcher" entstehen. Unser Mitglied Karl-Peter Schäfer hat anschaulich dargestellt, wie damit umzugehen ist: In der Datei Platzpflege - Loch zutreten, die auch über unseren Downloadbereich oder einen Klick auf das Bild erreichbar ist, zeigt er uns, was zu tun ist, wenn im Eifer des Gefechts Löcher beim Spielen entstehen.
An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis: Das Copyright für die Datei liegt bei Karl-Peter Schäfer, der uns ausdrücklich die Nutzung auf unserer Homepage erlaubt. Eine Weitergabe oder  Nutzung durch Dritte ist nicht erlaubt, bei Interesse bitte Kontakt mit Karl-Peter Schäfer aufnehmen.

Der Frühling ist da und die Plätze sind fertig

Wir freuen uns, dass dank der Arbeitseinsätze der letzten Samstage unsere Plätze bespielbar sind. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere fleißigen Helfer und unseren Platzwart Peter Wächter.


 

Jordan Cup - Lauterbach festigt Rang 3

Am 18. Spieltag der 5. Saison des in der Halle des TC Grün-Weiß Fulda ausgetragenen JORDAN CUP 2015/16 (www.jordancup.de), der Tennis-Winterrunde für Fulda und Osthessen, traf der Vorletzte Hünfeld auf Spitzengruppenverfolger RW Lauterbach. Aufgrund eines kurzfristigen grippebedingten Ausfalls fehlte den Hünfelder ein Spieler. Diesen Nachteil konnten die verbleibenen gesunden Spieler schlußendlich auch nicht mehr ausgleichen. Lauterbach gewann deutlich.



Bei den Damen sah es zunächst gar nicht schlecht aus für Hünfeld. Isabell Rausch siegte gegen Lisa Viertelhausen ohne Spielverlust. Natascha Pappert konnte im Spitzenduell gegen Lauterbachs Heike Pape anfangs noch mithalten; schlußendlich setzte Pape aufgrund ihres präzisen Spiels jedoch mit 6:3, 6:1 durch. Mit dem gleichen Ergebnis holte Leoni Schäfer im Duell gegen Marina Krimmel weitere Punkte für Lauterbach.

Bei den Herren ließen Bernd Goering und Stephan Scholtes ihren Gegnern kaum Chancen: Hünfelds Mannschaftsführer Martin Müller unterlag gegen den starken Goering 0:6, 2:6. Marco Steimer kam gegen Scholtes etwas besser weg, verlor jedoch schlußendlich mit 2:6, 2:6.

Beim Zwischenstand von 10:2 für Lauterbach war der Abend bereits von den Doppeln entschieden, da Hünfeld aufgrund des erkrankten Spielers außer dem 3. Herreneinzel auch ein Doppel abschenken mußte. Dennoch nahmen die Hünfelder die Sache in den verbliebenen Doppeln ernst und verteilten keine Geschenke. Krimmel/Müller leisteten gegen Pape/Scholtes heftige Gegenwehr, verloren jedoch 2:6, 2:6. Auch Pappert/Steimer versuchten ihre Chance zu nutzen, konnten gegen Sandra Hornivius/Goering aber ebenfalls keine Punkte mehr für Hünfeld sammeln, da sie 3:6, 2:6 unterlagen.

Die Tabellensituation hat sich für Kontrahenten durch das 19:2 nicht verändert: Lauterbach bleibt Dritter, Hünfeld Sechster. Am kommenden Samstag kommt es zum vorweggenommenen Showdown um den Titel zwischen RW Eiterfeld und GW Fulda I. GW-Sportwart versucht, vom grün-weißen Team etwas den Erwartungsdruck zu nehmen: „Mit Thomas Guy, Aron Szirtl, Tim Rößler, Daniel Beres und Caspar Schütze befinden sich eigentlich alle GW-Stammspieler derzeit im Ausland. Zahlreiche weitere Spieler sind zudem verhindert. Wir werden dennoch selbstverständlich das bestmögliche Team der verbliebenen Spieler ins Rennen schicken.“

Der Sieger wird aus der JORDAN CUP Saison wohl als Meister hervorgehen, GW Fulda I im Falle eines Erfolgs allerdings nur, wenn am letzten Spieltag auch gegen Hünfeld gewonnen wird. Eiterfeld wäre im Falle eines Sieges schon am Samstag sicherer Meister.

STATISTIK

BW Hünfeld 2:19 RW Lauterbach
0:2 Punkte, 2:19 Matchpunkte, 2:16 Sätze, 35:96 Spiele

EINZEL 2:10 Matchpunkte, 2:10 Sätze, 26:60 Spiele
Natascha Pappert – Heike Pape 3:6, 1:6
Marina Krimmel – Leoni Schäfer 3:6, 1:6
Isabell Rausch – Lisa Viertelhausen 6:0, 6:0
Martin Müller – Bernd Goering 0:6, 2:6
Marco Steimer – Stephan Scholtes 2:6, 2:6
w. o. Hünfeld 0:6, 0:6

DOPPEL 0:9 Matchpunkte, 0:6 Sätze, 9:36 Spiele
Krimmel/Müller – Pape/Scholtes 2:6, 2:6
Pappert/Steimer – Sandra Hornivius/Goering 3:6, 2:6
w. o. Hünfeld 0:6, 0:6

Quelle und Foto: http://osthessen-news.de/sport/n11528359/lauterbach-festigt-rang-drei-durch-erfolg-gegen-h%C3%BCnfeld.html


Bericht von der Jahreshauptversammlung - Neubau des Clubhauses macht große Fortschritte

Besondere Ereignisse im vergangenen Jahr

Das vergangene Jahr begann für den TC Rot-Weiss Lauterbach mit einem riesigen Schock: Im Februar fiel das Clubhaus, das jahrelang den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Vereinslebens gebildet hatte, einer Brandstiftung zum Opfer. Für andere Vereine hätte dieser Schicksalsschlag vielleicht bereits das Ende der bevorstehenden Saison bedeutet, nicht so aber beim Lauterbacher Tennisclub. Mit vereinten Kräften, angeführt von einem nimmermüden Vorstandsteam, wurde der Ablauf der Saison durch die Schaffung einer ganzen Reihe von Ersatzlösungen und Dank der guten Unterstützung des EC Lauterbach mit Bravour bewältigt. Dabei erhielt der Verein viel Lob und Anerkennung der zu Punktspielen auf der Anlage weilenden Gastvereine.

Auch das zweite nicht sportliche Ereignis mit großer Bedeutung für die Rot-Weissen hat mit dem Clubhaus zu tun. Der Start der Bauarbeiten zum Neubau des Clubhauses im Oktober 2015 stellt sicherlich einen neuen und sehr bedeutenden Meilenstein in der langjährigen Clubgeschichte dar. Die gesamten Arbeiten an der Außenhülle des neuen Gebäudes verliefen so gut und schnell, dass am 15.12.2015 Richtfest gefeiert werden konnte und dass am nächsten Tag das Clubhaus komplette verschlossen war, sodass der bevorstehende Winter kein Problem für den Fortschritt der Bauarbeiten mit sich bringen würde. Der Neubau verläuft weiterhin planmäßig.

Clubhausbrand hat negative Auswirkungen auf die Bilanz

Den Bericht von Schatzmeister Stefan Bauer musste man aus unterschiedlichen Blickwinkeln bewerten. Lässt man die finanziellen Sonderfaktoren des Clubhausbrandes außen vor, hat der TC Rot-Weiss auch im letzten Jahr wieder eine solide finanzielle Leistung abgeliefert, die dafür sorgte, dass der laufende Betrieb mit einem kleinen Überschuss durchgeführt werden konnte. Bezieht man die Auswirkungen des Brandes mit ein, bleibt trotz großer Versicherungsleistungen ein nicht zu unterschätzendes Minus in der Kasse. Dieses gilt es durch Spenden oder wenn dies nicht gelingt durch eine Finanzierung auszugleichen.

Besondere Erfolge im vergangenen Jahr

Mit dem sportlichen Verlauf der Saison 2015 kann der Verein sehr zufrieden sein. Die gesteckten Ziele wurden sowohl bei den Erwachsenen- als auch bei den Jugendteams fast immer erreicht. Hervorzuheben sind hierbei sicherlich die beiden Aufstiegsplätze für die Herren 50 II, die in der nächsten Saison in der Gruppenliga spielen werden, und der Damen 40, die in der neuen Teamrunde in der Hessenliga an den Start gehen werden. Damit sind die Rot-Weissen mit insgesamt drei Teams auf Landesebene vertreten und nehmen damit unbestritten eine Ausnahmestellung unter den Tennisvereinen im Vogelsberg ein. Im Jugendbereich ist sicherlich der sehr gute dritte Platz der Juniorinnen U18 I in der Bezirksoberliga als besonderer Erfolg zu werten, zumal dieser mit einem stark verjüngten Team erzielt wurde.

Jugendarbeit hat beim TC Rot-Weiss weiterhin einen sehr hohen Stellenwert

Ein kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr 2015 sowie der Ausblick für die kommende Saison 2016 veranschaulichte den hohen Stellenwert der Kinder- und Jugendarbeit, die der Lauterbacher Tennisverein als wesentliche Stütze für eine nachhaltige Entwicklung unseres Vereins betrachtet.

Die tragenden Bausteine Clubtraining, „Free Sunday“, Schulaktionen und das TC Rot-Weiss Strolch-Turnier werden das Bestreben, weiterhin viele Nachwuchsspieler zu generieren, eindeutig unterstützen. Der stete Ausbau des aktiven Clublebens ist dem Verein dabei besonders wichtig.

Ehrungen langjähriger Mitglieder

Auch in diesem Jahr hatte der TC Rot-Weiss wieder eine Reihe von Mitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft zu ehren:

Für 10 Jahre:
Werner Döring, Gerhard Hornivius, Wilfried Schlichting, Carol Schneider, Joachim Schneider, Wolfgang Schäfer, Gerd H. Utz

Für 30 Jahre:
Bernhard Pilz

Für 35 Jahre:
Dieter Hess

Für 40 Jahre:
Irmgard Hermes

Für 45 Jahre:
Josef Schneider

Stephan Schoktes und Rainer Waitkewitsch (5. und 6. V. links) bedankten sich bei den Jubilaren für deren langjährige Vereinstreue: Werner Döring, Gerd H. Utz, Irmgard Hermes, Wilfried Schlichting, Josef Schneider und Dieter Hess.

Bernd Göring ist neuer Schatzmeister

Nach jahrelang guter Arbeit im finanziellen Bereich hat sich Stefan Bauer für den „Ruhestand“ entschieden. Für sein großes Engagement bedankte sich der 1. Vorsitzende Rainer Waitkewitsch ganz herzlich in Namen des gesamten Vorstandes und der Mitglieder.

Als sein Nachfolger wird Bernd Göring zukünftig dieses wichtige Amt übernehmen und dafür Sorge tragen, dass der TC Rot-Weiss sich auch weiterhin finanziell in „ruhigen Gewässern“ weiter entwickeln wird.

Termine 2016
Als „der Termin“ für das Jahr 2016 wird sicherlich der 15. Mai in die Analen des Lauterbacher Tennisvereins eingehen. An diesem Tag werden die Rot-Weissen das neue Clubhaus einweihen. Dieses freudige Ereignis soll mit allen Mitgliedern, allen Sponsoren und Spendern sowie mit Vertretern der am Clubhausbau beteiligten Firmen begangen werden.

An diesem Tag soll auch die 4. Auflage der Clubzeitschrift „Matchball“, die sich einer großen Beliebtheit erfreut, erscheinen.

Weitere wichtige Termine sind der Beginn der Teamrunde am 21. Mai der Start des EM-Public-Viewing am 12. Juni, das „3. Rot-Weiss Strolch-Turnier“ am 16. Juli und der Endspieltag der Clubmeisterschaften am 24. September 2016.


Jordan Cup - Spieltag 23. März 2016

RW Eiterfeld bezwingt RW Lauterbach in nervenaufreibendem Duell

Der 15. Spieltag der 5. Saison des in der Halle des TC Grün-Weiß Fulda ausgetragenen JORDAN CUP 2015/16 (www.jordancup.de), der Tennis-Winterrunde für Fulda und Osthessen, war das Duell der Rot-Weißen: Verfolger Lauterbach traf auf Tabellenführer Eiterfeld. Acht Stunden benötigten die Kontrahenten, um den Sieger des äußerst spannenden Duells zu ermitteln. Am Ende machte eine lange vom Tennisgeschehen Abwesende den Unterschied zugunsten der Eiterfelder aus.

 


„Überhaupt keine Tendenz erkennbar“ und „Alles spannend“ lauteten die Äußerungen selbst der Beteiligten vor dem Duell. „Ich würde mich bei keinem einzigen Match festlegen wollen, wer da die Nase vorn hat“, faßte Eiterfelds Spielführer Marcel Maisel die Situation vor Beginn zusammen. Und so kam es dann auch: Bei den Damen war das Match zwischen Katrin Giljohann-Farkas und Madeleine Wiegand ausgeglichen; in beiden Sätzen hatte die Eiterfelderin Wiegand knapp die Nase vorn und siegte 7:6, 7:5. Im Duell zwischen Lauterbachs Bettina Schmuck und Julia Hahn erzielten beide Spielerinnen 15 Punkte; auch hier ließ mit Julia Hahn die Eiterfelderin nach einem 7:5, 2:6, 6:4 als Siegerin den Platz. Mit einer handfesten Überraschung wartete Eiterfeld im 3. Damen-Einzel auf: Nach mehreren Jahren Tennis-Abstinenz betrat Lisa van Thiel erstmals wieder als Medenspielerin den Platz und siegte gegen Heike Pape mit 6:3, 6:3.

Ähnlich eng ging es auch bei den Herren zu: Achim Frey holte mit 6:2, 2:6, 6:3 gegen Joachim Jost die ersten Punkte für Lauterbach. Stefan Riex verkürzte den Rückstand weiter durch ein 6:4, 6:2 gegen Kai Michael. Andreas Schönberger baute Eiterfelds knappen Vorsprung durch ein 6:1, 7:6 gegen Bernd Goering dann wieder aus.

Trotz des knappen 4:8-Rückstands bedingt es die Medenspiel-Arithmetik, daß Lauterbach zum Erlangen des Gesamtsiegs nun Erfolge in allen drei Mixed-Doppeln benötigte. Und die Vogelsberger holten auf:
Giljohann-Farkas/Riex rangen Wiegand/Schönberger mit 7:5, 3:6, 10:7 nieder. Nicht viel deutlicher war das 7:5, 7:5 von Schmuck/Goering gegen Hahn/Jost. Lauterbach lag somit plötzlich in Front, so daß das 3. Doppel die Entscheidung bringen mußte. Van Thiel/Michael kamen hierbei gegen das eine Generation ältere Duo Pape/Frey immer wieder in Bedrängnis, siegten jedoch schlußendlich mit einem echten Break Vorsprung mit 7:6, 6:3 und sicherten Eiterfeld dadurch die Tabellenführung, während Lauterbach weiterhin in der Verfolgergruppe verharrt. Am Osterwochenende ist spielfrei. Ein Wochenende später trifft dann GW Fulda II auf den TC Dipperz.

Quelle: http://osthessen-news.de/sport/n11526959/rw-eiterfeld-bezwingt-rw-lauterbach-in-nervenaufreibendem-duell.html


Gleich drei motivierte Tenniskids vom TC RW Lauterbach nahmen an der vierten Runde der Tennis-Bezirkspokalspiele in Hünfeld und Marbach teil

Paula Theiß gelang es, bei den U 12 Juniorinnen in der A-Gruppe den 2. Platz zu belegen. Neben diesem guten Ergebnis qualifizierte sich Paula für die Endrunde des “Bezirks-Masters”, das am 23. April beim TC RW Gießen ausgetragen wird. William Wahl erzielte bei den U 12 Junioren (C-Gruppe) eindrucksvoll den 1. Platz und besiegte seinen Vereinsfreund Florian Greb, der den 2. Platz erreichte. Damit hat das erfolgreiche “U 12-Trio” viel Kampfgeist gegen die starken Konkurrenten und Konkurentinnen aus dem Raum Fulda erwiesen.


Gut besuchte Jahreshauptversammlung am 17. März 2016

Sehr gut besucht war die diesjährige Jahreshauptversammlung am 17. März 2016 in der Gaststätte Luchsbau. Großes Thema war hier der Brandschaden vom 21. Februar 2015, der zum Abriss und Neubau des Clubheimes führte. Sowohl das Jahr 2015 wie auch das aktuelle Jahr sind von dem Ereignis geprägt, dies zeigte sich sowohl in den Berichten des Präsidenten wie auch des Schatzmeisters. Die Sportwarte informierten über die sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres sowie die neuen Teammeldungen. Da der bisherige Schatzmeister Stefan Bauer aus persönlichen Gründen nicht mehr den Vorstand verstärken kann, wurde mit Bernd Göring ein neuer Schatzmeister einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt. In Kürze folgt unser ausführlicher Bericht.


Kalender 2016 ist online - Jahreshauptversammlung am 17. März 2016

Unsere Terminplanung 2016, die den Mitgliedern bereits zugegangen ist, finden Sie in unserem Kalender. Erstes Treffen in diesem Jahr ist unsere Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 17. März 2016 um 19.30 Uhr im "Luchsbau" am Sportzentrum Steinigsgrund. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme unserr Mitglieder.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles Archiv (Seitenanfang)

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Archiv 2010

direkt zum HTV

 

Turnierkalender HTV

 

Aktuelles Wetter
© wetter.net

zum TCRW bei facebook

 direkt zu facebook

-->
X Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.