Besucherstatistik
Besucher gesamt: 204.893
Besucher heute: 43
Besucher gestern: 95
Max. Besucher pro Tag: 443
gerade online: 2
max. online: 244
Seitenaufrufe gesamt: 1.033.297
Seitenaufrufe diese Seite: 3.104

Anmeldung
Loginname

Passwort


Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?


Katrin Farkas-Giljohann ist dreifache Clubmeisterin

TC Rot-Weiß Lauterbach veranstaltete die Clubmeisterschaften für die Damen- und Herrenkonkurrenzen - Markus Eilbert ist zweifacher Titelträger

In diesem Jahr konnten sich die sportlich Verantwortlichen beim TC RW Lauterbach über eine sehr rege Beteiligung der Mitglieder an den Clubmeisterschaften freuen. Aufgrund der großen Spielfreude der Aktiven wurden Wettbewerbe in den Disziplinen Damen-Einzel, Herren-Einzel, Herren-40-Einzel, Damen-Doppel, Herren-Doppel und in der Mixed-Konkurrenz durchgeführt. In den Einzel-Disziplinen wurde zusätzlich jeweils noch eine B-Runde gespielt.
 
Aufgrund der vielen Nennungen musste Sportwart Markus Schrimpf, der die Titelkämpfe gekonnt organisierte, die Terminplanung bis auf den 06. Oktober, an dem die Endspiele in allen genannten Wettbewerben durchgeführt wurden, ausdehnen. Zu den fleißigsten Akteuren gehörten Katrin Giljohann-Farkas und Friedhelm Haas, die jeweils in drei Endspielen vertreten waren. K. Giljohann-Farkas gelang dabei das Kunststück, alle drei Finals für sich zu entscheiden. Dank eines wohl gesonnenen Wettergottes gab es bei der Durchführung aller Runden- und Endspiele keine Probleme, sodass nur das Endspiel im Herren-Doppel in der Tennishalle zu Ende gespielt werden musste.
 
Im Damenwettbewerb, bei dem sich das Feld der Teilnehmerinnen aus einer erfreulich erfrischenden Mischung aus erfahrenen Spielerinnen und den nachrückenden Juniorinnen zusammen setzte, konnte sich die klare Favoritin Katrin Giljohann-Farkas durchsetzen. In einem guten Endspiel siegte sie gegen Kirsten Gohlke mit 6:1 und 6:1. Trotz des anscheinend klaren Ergebnisses zeigte neben der überragenden Meisterin auch K. Gohlke eine gute Leistung. Im Endspiel der B-Runde standen sich die Mannschaftskolleginnen aus dem Juniorinnen U 18 Team Leoni Schäfer und Lena Bauer gegenüber. Aus dem umkämpften und auf gutem Niveau durchgeführten Endspiel, in dem sich die beiden jungen Spielerinnen nichts schenkten, ging am Ende Leoni Schäfer mit 6:2 und 6:3 als Siegerin hervor.
 
Im Wettbewerb der Herren war es schade, dass die Spieler aus der 1. Herrenmannschaft aufgrund ihrer Studientätigkeit nicht teilnehmen konnten. Dennoch kam ein ansprechendes Teilnehmerfeld zustande, aus dem sich Markus Eilbert und Friedhelm Haas für das Endspiel qualifizieren konnten. Den Erfolg sicherte sich Markus Eilbert mit einem 6:1 und 6:2-Sieg. Das Endspiel der B-Konkurrenz konnte aufgrund der beruflich bedingten Abwesenheit eines der Teilnehmer leider nicht durchgeführt werden, sodass sich hier Frederik Bauer kampflos den Titel sicherte.
 
Im Einzelwettbewerb der Herren 40 trafen die beiden Endspiel-Kontrahenten aus dem Vorjahr erneut aufeinander. In dieser umkämpften Partie setze sich Markus Eilbert gegen Stephan Scholtes in 2 Sätzen durch und erspielte sich somit seinen 2. Titel der diesjährigen Meisterschaften. Im Endspiel der B-Konkurrenz trafen Rainer Waitkewitsch und Karl-Peter Schäfer aufeinander. Hier Konnte R. Waitkewitsch den leicht favorisierten Gegner überraschen und sicherte sich so den Titel nach 2 Sätzen mit engem Spielverlauf.
 
Im Wettbewerb des Damen-Doppels gingen erfahrene Duos und Paarungen aus dem Juniorinnen-Team auf Titeljagd. In einer ganzen Reihe an hochklassigen Spielen qualifizierten sich Katrin Giljohann-Farkas und Heike Pape sowie die Juniorinnen Leoni Schäfer und Lisa Viertelhausen für das Finale. Hier setzte sich die Erfahrung und das an diesem Tag bessere Zusammenspiel gegen die jugendliche Unbekümmertheit durch, so dass sich am Ende K. Giljohann-Farkas und H. Pape mit 6:2 und 6:2 den Titel sicherten.
 
Im Finale des Herren-Doppels trafen Werner Döring und Friedhelm Haas, die in den letzten Jahren ein Abonnement auf dieses Endspiel zu haben scheinen, und ihre Gegner aus dem letztjährigen Endspiel Daniel Hornivius und Winfried Viertelhausen aufeinander. Während im vergangenen Jahr Hornivius und Viertelhausen Clubmeister wurden, setzten sich sich in diesem Jahr Werner Döring und Friedhelm Haas durch und siegten mit 6:4 und 6:4.
 
Im Endspiel der Mixed-Konkurrenz, in der die Endspielteilnehmer in eine Gruppenphase, in der jedes Team gegen alle anderen Teams seiner Gruppe antreten musste, ermittelt wurden, kreuzten die Paarungen Katrin Giljohann-Farkas und Armin Reuel sowie Lena Bauer und Friedhelm Haas die Schläger. Nach einem hart umkämpften 1. Satz, den das erst genannte Paar mit 6:4 für sich entscheiden konnte, hatten K. Giljohann-Farkas und A. Reuel im 2. Satz die besseren Reserven und gewannen diesen mit 6:1 wodurch sie sich das gesamte Spiel und den Meistertitel im Mixed erspielten. 

TC RW-Juniorinnen U 18 erringen souverän Meisterschaft in Bezirksliga A
Damen 40 beenden Saison mit Unentschieden – Herren 40 I erfolgreich gegen MSG Neuhof

LAUTERBACH (gha) Mit vier Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen beendeten die Tennisspielerinnen und –spieler des TC RW Lauterbach an den letzten beiden Wochenenden die Teamspiele 2012. Besonders hervorzuheben ist der ungefährdete Sieg der Juniorinnen mit 11:3 im letzten Spiel, mit der die Mädchen eine tolle Saison mit nur einem Unentschieden abschließen und damit den Gewinn der Meisterschaft erringen.
 
Damen 40 Gruppenliga TC Freigericht – TC RW 7 : 7. Das letzte Spiel der Saison endete für die Damen 40 auswärts versöhnlich, wobei man sich sowohl in den Einzel- als auch Doppelspiele mit den Gastgebern die Punkte teilte. Mit 8:6 Punkten in der Tabelle beendete man die Teamspiele auf einem Mittelplatz. Es spielten: Katrin Giljohann-Farkas 6:0, 6:0; Heike Pape 7:6, 3:6, 1:6; Angelika Reuel 4:6, 3:6 und Gabriele Plöger 6:3, 3:6, 6:3. Giljohann-Farkas/Pape 6:0, 6:3 und Reuel/Plöger 4:6, 2:6.
 
Damen I Bezirksliga B TC RW – TV Brauerschwend 2 : 12. Eine klare Heimniederlage gab es gegen das gute Team aus Brauerschwend. Lediglich Leonie Schäfer gelang es nach knappem Erstsatzsieg mit 7:5 mit 6:1 einen Einzelpunkt zu erspielen, während Kirsten Gohlke mit 3:6, 2:6, Sandra Hornivius mit 2:6, 3:6 und Lena Bauer beim 1:6 und 2:6 die Punkte abgaben. Auch die Doppelspiele sahen Gohlke/Hornivius mit 3:6, 5:7 und Schäfer/Bauer mit 1:6 und 2:6 als zweite Sieger. Mit einem Sieg mehr als das nachfolgende Team beendete man die Saison als Sechstplazierte und hat damit die Klasse erhalten.
 
Damen II Kreisliga C TC RW – TV Brauerschwend II 12 : 2. In der Begegnung der zweiten Mannschaften von Rot-Weiss und Brauerschwend konnten die Heimspielerinnen das Ergebnis umdrehen. Es spielten Lisa Viertelhausen 6:1, 6:2, Alina Zhavanetska 6:2, 6:3, Martha Martin 4:6, 2:6 und Petra Dehrenbach 6:4, 6:1. Die Doppelspiele gewannen Viertelhausen/Zhavanetska 6:4, 6:1 und Katharina Braun/ Tina Mischak 6:1, und 6:3.
 
Damen II Kreisliga C RW Fulda II – TC RW 14 : 0. Im letzten Saisonspiel gab es gegen das starke Team aus Fulda noch einmal eine klare Auswärtsniederlage. Lediglich Martha Martin gelang es im ersten Satz ihrer Gegnerin Paroli zu bieten, musste aber nach 6:4 in den beiden Folgesätzen dann beim 1:6 und 0:6 die Leistung der Gegnerin anerkennen. Bei nur zwei Siegen und sechs Niederlagen war im Sechserfeld nur ein vierter Tabel-lenplatz zu erreichen. Die Ergebnisse: Alina Zhvanetska 2:6, 2:6; Tina Mischak 1:6, 0:6; Brigitte Mode-Scheibel 0:6, 0:6. Die Doppel Zhvanetska/Mischak 1:6, 4:6 und Mode-Scheibel/Martin 1:6 und 2:6.
 
Herren 50 I Verbandsliga TC RW – TC Klein-Krotzenburg 9 : 12. Mit Ersatz musste man auf eigener An-lage gegen den Gast aus Südhessen antreten. Dennoch gelang es aus den Einzelspielen mit einem 6:6-Spielstand in die Doppelbegegnungen zu gehen. Da aber nur noch dem ersten Doppel ein klarer Sieg gelang musste man die Saison mit einer Heimniederlage beenden, was mit 4:8 Punkten in der Abschlusstabelle einen 5. Platz bedeutet. Es spielten: Werner Döring 6:1, 3:6, 10:3; Friedhelm Haas 2:6, 6:4, 10:8; Stefan Bauer 6:2, 7:5; Karl Peter Schäfer 5:7, 1:6; Rainer Fugmann 3:6, 6:7 und Wolfgang Hohmeier 0:6, 0:6. Döring/Haas 6:0, 6:1; Schäfer/Fugmann 1:6, 2:6 und Bauer/Hohmeier 0:6, 0:6.
 
Herren 40 I Bezirksoberliga TC RW – MSG SV Neuhof 16 : 5. Am vorletzten Spieltag gab es für die Herren einen überzeugenden Heimsieg gegen die Gäste aus dem Fuldaer Land Bei nur einer Einzelniederlage von Ralf Müller beim 2:6, 6:0 und 2:6 konnten die übrigen Spieler ihre Matches erfolgreich beenden. Winfried Viertel-hausen 7:5, 6:2; Stephan Scholtes 6:1, 6:2; Markus Schrimpf 6:0, 6:2; Armin Reuel 6:0, 6:0 und Karl Peter Schäfer 7:5 und 6:1. Die Doppel spielten: Viertelhausen/Reuel 6:3, 5:7, 7:10; Müller/Schrimpf 6:0, 6:3 und Scholtes/Schäfer 6:0, 6:0.
 
Herren 40 I Bezirksoberliga Marburger TC – TC RW 16 : 5. Bei der in einer Hin- und Rückrunde gespielten Liga erhofften sich die Rot-Weissen im letzten Saisonspiel nach einer 9:12 Heimniederlage gegen Marburg aus-wärts ein besseres Abschneiden. Bei nur einem Einzelsieg von Markus Schrimpf beim 3:6, 6:4 und 6:2 und einem Doppelsieg durch Waitkewitsch/Schäfer beim 6:3 und 7:6 konnte dieser Wunsch aber nicht in Realität umgesetzt werden, so dass mit drei Siegen und fünf Niederlagen in der Fünfergruppe letztlich der 3. Platz am Ende heraussprang. Die weiteren Ergebnisse: Stefan Bauer 2:6, 2:6; Stephan Scholtes 2:6, 2:6; Armin Reuel 2:6, 0:6; Rainer Waitkewitsch 3:6, 6:4, 3:6 und Karl Peter Schäfer 3:6 und 4:6. Die Doppel spielten Bauer/Scholtes 6:4, 2:6, 9:11 und Schrimpf/Reuel 1:6 und 2:6.
 
Junioren U 18 I TC RW – Rasdorfer SC 10 : 4. Mit zwei gewonnenen Doppelspielen konnte die erste Juniorenmannschaft nach ausgeglichenem Einzelspielstand im letzten Heimspiel den Sieg erringen und bei 3 Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen einen guten Mittelplatz in der Tabelle erspielen. Nach schwierigem Erstsatzspiel, das knapp von Niklas Pinterowitsch mit 7:6 gewonnen werden konnte, fiel der zweite Satz deutlich mit 6:1 aus. Einen klaren Zweisatzsieg erspielte Andreas Nau beim 6:0 und 6:0. Zweite Sieger wurden Victor Zecher beim 3:6, 1:6 und Niklas Mode mit 2:6 und 1:6. Die Doppel spielten Pinterowitsch/Zecher 6:2, 6:4 und Nau/Mode mit 6:4 und 6:0.
 
Junioren U 18 II Kreisliga B TC RW – SKV Schwarz 3: 11. Eine deutliche Heimniederlage gab es dagegen für die zweite Juniorenmannschaft zum Saisonabschluss. Mit nur einem Doppelspielgewinn gingen die Punkte an den Gast. Mit nur einem Sieg endete die Saison auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Die Ergebnisse: Manuel Deitermann 0:6, 0:6; Alan Grimm 2:6, 2:6; Marcel Nau 0:6, 0:6 und Felix Haladaj 0:6, 1:6. Im Doppel spielten Deitermann/Grimm 0:6, 0:6 und Nau/Haladaj 7:6, 6:2.
 
Juniorinnen U 12 Cup Kreisliga A TC Wetzlar MSG – TC RW 14 : 0. Auch das letzte Spiel der Saison musste unter „Erfahrung sammeln“ eingordnet werden. In der Besetzung Leonie Schönhals, Alleen Thon, Julia Gohlke und Fine Glitsch gingen alle Matches sowohl im Einzel als auch Doppel klar an die Heimmannschaft, womit man ohne einen Saisonsieg den letzten Platz der Tabelle erspielte.
 
Juniorinnen U 18 Bezirksliga A TC Münchholzhausen – TC RW 3 : 11. Mit vier zum Teil klaren Einzel-siegen und einem gewonnenen Doppelspiel beendeten die Juniorinnen U 18 ihre tolle Saison und errangen damit letztlich auch den Gesamtsieg in der Bezirksliga A. Klar gewannen Leoni Schäfer mit 6:0, 6:2 an eins, Lena Bauer mit 6:1, 7:5 an drei und Alina Zhaventska mit 6:0 und 6:4 an vier. Mehr Mühe musste Romina Euler an zwei spielend nach Ersatzverlust mit 4:6 aufwenden, um die Sätze zwei und drei in jeweils hart umkämpften Spielen mit 7:5 und 7:5 für sich zu gestalten. Pech hatte Doppel eins im Tiebreak des dritten Satzes mit Schäfer/Zhavanetska beim 2:6, 6:4 und 8:10, während Euler/ Bauer klar mit 6:3 und 6:2 ihr Spiel erfolgreich beendeten.
 

Spiele bis 19. August 2012

Juniorinnen und Junioren U12 setzten Glanzpunkte beim Rückrundenstart

TC RW-Herren II trennten sich im Stadtderby gegen Maar unentschieden
 
LAUTERBACH (gha) Nach Ende der Sommerferien und vor Beginn der diesjährigen Clubmeisterschaften ging es für die meisten TC RW-Tennisteams in die letzten noch ausstehenden Spiele der Saison. Dabei mussten die Rot-Weiss Spielerinnen und Spieler überwiegend den Gegnern Spiele und Punkte überlassen. Nur die U 18-Spie-lerinnen konnten ihr Spiel souverän gewinnen, während das Herren II-Spiel keinen Sieger fand.
 
Damen 40 Gruppenliga TC RW – TC Eppstein 5 : 9. Nach Siegen gegen die in der Tabelle schlechter platzierten Teams in der Liga und einer zwischenzeitlichen Tabellenführung sollte sich die wahre Stärke der RW-Damen direkt vor und nach den Sommerferien zeigen. Nach einer Niederlage gegen Marburg im Juli musste nun am vergangenen Samstag bei brütender Hitze gegen die Gäste aus Eppstein ein Sieg her, um noch über den Tabellensieg mitreden zu können. Leider konnten die RW-Damen dieses Vorhaben nicht umsetzen, was nach den Einzelspielen bereits zu erkennen war. Lediglich Katrin Giljohann-Farkas an eins konnte einen klaren Sieg mit 6:0 und 6:1 erspielen. Die Punkte den Gegnerinnen überlassen mussten Heike Pape beim 3:6 und 2:6, Angelika Reuel mit 2:6 und 5:7 sowie Beatrix Elwenn-Martin nach unglücklichem Erstsatzverlust mit 6:7 und einem stark umkämpften zweiten Satz, der aber ebenfalls mit 5:7 an die Gegnerin ging. Allein zwei Doppelsiege hätten den Gesamtsieg für das Heimteam noch sicherstellen können. Da nur das Einserdoppel mit 7:5 und 6:3 durch Giljohann-Farkas/Pape für Rot-Weiss punkten konnte, bei Spielverlust von Reuel/Elwenn-Martin beim klaren 2:6, 1:6, stand der Gesamtsieg für Eppstein fest, wodurch Lauterbach vor dem letzten Spiel auf Tabellenplatz vier steht.
 
Damen I Bezirksliga B TV Wehrda – TC RW – 9 : 5. Nur ein Einzel- und ein Doppelsieg war zu wenig, um einen Auswärtssieg in Wehrda zu erspielen. So lag man nach dem 6:2 und 6:0-Sieg von Romina Euler bei Nie-derlagen von Kirsten Gohlke mit 4:6 und 3:6; Sandra Hornivius mit 0:6, 0:6 und Lena Bauer mit 2:6, 5:7 klar im Rückstand, der nur bei zwei Doppelsiegen noch in einen Gesamtsieg hätte umgewandelt werden können. Da nur das zweite Doppel Schäfer/Euler nach hartem Kampf mit 4:6, 6:2 und 12:10 im dritten Satz siegreich blieben, bei 2:6, 2:6 von Gohlke/Hornivius, blieb der Gesamtsieg bei den Heimspielerinnen.
 
Damen II Kreisliga C TC RW – TC 1987 Marbach 5 : 9. Wegen Dauerregen am regulären Spieltag vor den Sommerferien, konnten nur die Einzelspiele abgeschlossen werden. Diese endeten: Alina Zhvanetska - Isabel Hahner 1:6, 5:7; Katharina Braun – Melanie Wahl 1:6, 0:6; Tina Mischak – Desiree Catrin Lang 6:3, 2:6, 6:4 und Martha Martin – Miriam Welter 4:6, 1:6, womit man mit 2:6 aus den Einzelspielen endete. In den Doppelbe-gegnungen gelang nur noch dem Doppel Angelika Reuel/Sandra Hornivius mit 6:4 und 6:2 ein Siegpunkt.
 
Damen II Kreisliga C SKV Schwarz – TC RW 14 : 0. In einem vorgezogenen Spiel hatten die Lauterbacher Damen auswärts keine Gewinnchance, was sich in den klaren Einzel- und Doppelspielergebnissen zeigt. Die Einzelergebnisse lauteten für Lisa Viertelhausen an eins 3:6 und 0:6; Alina Zhvanetska 3:6 und 2:6; Tina Mischak 2:6 und 1:6 sowie Sara Schmidt 1:6, 1:6. Auch die Doppelpaarungen durch Viertelhausen/Zhvanstska mit 1:6, 1:6 und Mischak/Schmidt beim 0:6, 1:6 konnten keinen Punkt für die Gäste erspielen.
 
Herrn II Kreisklasse C TC RW – TV Maar 7 : 7. Auf heimischer Anlage wurde seit längerer Zeit wieder einmal ein Stadtderby ausgetragen, das leistungsgerecht mit einem Unentschieden endete. Gegen das neu for-mierte Team aus Maar konnten in den Einzelspielen Stephan Scholtes an eins gegen Lucas Günzel mit 6:0 und 6:2 sowie Frederik Bauer mit starkem Spiel gegen Nicolas Kasper mit 6:1 und 6:2 punkten. Lehrgeld zahlen musste dagegen Andreas Nau beim 1:6 und 0:6 gegen Julian Grund. Nach schwachem Start mit 1:6 fand Klaus Wegener im zweiten Satz zu seinem Spiel und behielt mit 6:2 die Oberhand. Der dritte Satz sah dann aber wie-der den Gast Emanuel Grund mit 6:2 im Vorteil, was den Sieg bedeutete. Auch in den Doppelspielen gelang es trotz spannender und ausgeglichener Spiele keinem Team einen entscheidenden Vorteil in Bezug auf das Ge-samtergebnis zu erspielen. Mit 6:3 und 7:6 konnte das Einserdoppel durch Scholtes/Bauer knapp einen Punkt erringen, wogegen Nau/Wegener mit 5:7 und 2:6 das Nachsehen hatten.
 
Herren 40 I Bezirksoberliga BW Petersberg – TC RW 12 : 9. Auf des Gegners Platz entspann sich von Beginn an bei subtropischen Temperaturen ein Match auf des Messers Schneide. Bis zu Beginn der Doppelspiele gelang es keinem Team sich entscheidend nach vorne zu spielen. Pech hatte dabei besonders Joachim Pintero-witsch, der nach 6:0 im ersten Satz, die Sätze zwei und drei jeweils knapp im Tiebreak mit 6:7 dem Gegner über-lassen musste. Die Ergebnisse der Einzelspiele lauteten: Stefan Bauer 2:6, 6:4, 2:6; Winfried Viertelhausen über-legen mit 6:0, 6:0; Ralf Müller ebenso 6:2, 6:1; Armin Reuel 6:2 und 6:4 sowie Karl-Peter Schäfer 1:6 und 4:6. Ein klarer Doppelsieg des zweiten Doppels durch Viertelhausen/Reuel mit 6:2, 6:2 brachte den TC RW in Front. Da die weiteren Doppel von Bauer/Schäfer nach 4:6, 6:2 und 7:10 sowie Müller/Pinterowitsch mit 7:6, 1:6 und 8:10 die Heimmannschaft knapp im Vorteil sahen, musste man mit einer bitteren Auswärtsniederlage den Heim-weg antreten. Bei zwei noch ausstehenden Begegnungen muss mindestens noch ein Sieg zum Klassenerhalt er-spielt werden.
 
Junioren U 18 II Kreisliga B GW Fulda III – TC RW 10 : 4. Nach einem klaren und einem deutlichen Dop-pelspielverlust, nach vorangegangenem ausgeglichenem Spielstand aus den Einzelspielen, stand die Auswärts-niederlage in Fulda fest. Andreas Nau sorgte mit 3:6, 6:2 und 7:5 für den ersten und Michael Wächter mit 7:5, 3:6 und 7:6 knapp für den zweiten Einzelpunkt für die Lauterbacher. Glatt verlor Victor Zecher mit 0:6, 0:6 sowie Marcel Nau mit 0:6, 0:6. Mit 5:7 und 5:7 unterlagen Zecher/Wächter knapp, während Nau/Nau deutlich mit 0:6, 1:6 ihr Spiel beendeten.
 
Juniorinnen U 14 Kreisliga A TC Künzell DT – MSG TC RW/Brauerschwend/Großenlüder 12 :2. Mit nur einem knappen Einzelsieg von Vivien Hilger beim 6:4 und 6:4 traten die Juniorinnen in der Besetzung Franziska Michel, Hannah Kimpel, Fabienne Bruchschmidt sowie im Doppel mit Anne Kimpel und Leonie Seibert die Heimreise aus Fulda an.
 
Junioren U 12 Topspin Kreisliga A TC Petersberg Steinau – TC RW 2 : 12. Einen schönen Auswärtssieg errangen die Jüngsten RW-Spieler in Petersberg. In der Besetzung Niklas Pinterowitsch mit 6:2, 6:3, Florian Pinterowitsch mit 6:3, 6:4, Maik Herget mit 6:1, 6:1 und einer knappen Niederlage von Lorenz Knipp führten die Jugendlichen mit 6:2 nach den Einzelspielen. Während das erste Doppel mit 6:1 und 6:1 klar den Sieg errang, konnte sich das zweite Doppel erst mit einem knappen Tiebreak-Gewinn im dritten Satz mit 11:9, nach 5:7 und 7:5 den Spielgewinn sichern.
 
Junioren U 10 Topspin Kreisliga A TC RW – MSG RW Fulda/BW Petersberg 0 : 14. In der Besetzung Nils Endregat 0:6, 0:6, Jean-Luc Heineck 0:6, 0:6, Lorenz Knipp 0:6, 0:6 und Maik Herget 1:6, 1:6 hatten die Gäste nach den Einzelspielen den Sieg in der Tasche. Auch die Doppelspiele von Ernst Ludwig von Molo/Sebastian Heide mit 1:6, 0:6 und Lorenz Knipp/Maik Herget mit 2:6, 0:6 änderten nichts mehr am deutlichen Gesamter-gebnis.
 
Juniorinnen U 12 Cup Kreisliga A TC RW – Marburger TC 0 : 14. Auch das Team aus Marburg erwies sich für die Lauterbacher Spielerinnen als zu stark, so dass es trotz Einsatzwillen und Kampfgeist weder in den Einzel noch in den Doppelspielen zu einem Erfolg für Bilstein-Cracks reichte. Es spielten Alleen Thon 0:6 und 0:6; Carlotta Bolduan 1:6, 1:6; Julia Gohlke 0:6, 0:6 und Lena Müller 1:6 und 1:6. Die Doppel spielten Leonie Schönhals/Lena Müller 1:6, 0:6 und Julia Gohlke/Lotta Martin 1:6 und 2:6 was in der Liga weiterhin den letzten Platz bedeutet.
 
Juniorinnen U 18 Bezirksliga A TC RW – TC Herborn 14 : 0. In einer überlegen geführten Partie gelang den TC-Juniorinnen ein eindeutiger Heimsieg gegen die Gäste. Leoni Schäfer 6:1, 6:3, Romina Euler 6:2, 6:0, Lena Bauer 6:3, 6:3 und Lisa Viertelhausen 6:2 und 7:5 waren die Sieger. Die Punkte in den Doppelspielen erzielten Schäfer/Bauer beim 6:0, 6:4 und Euler/Viertelhausen mit 6:0 und 6:2. Bei einem Sieg am kommenden Samstag gegen den Fünftplazierten in Münchholzhausen könnte die Tabellenspitze und damit der Gesamtgewinn in der Liga noch erreicht werden.

Spiele bis 24. Juni 2012

Vier Champions-Tie-Breaks bringen Herren 50 II den Sieg

Damen I im Regenmatch erfolgreich  –  Herren II gewinnen auswärts
LAUTERBACH (gha) Am letzten Spielwochenende vor der Sommerpause gab es für die Spielerinnen und Spieler des TC RW Lauterbach noch einmal einen vollen Spielplan. Dabei hatten die beiden höchstspielenden Teams des TC RW deutliche Niederlagen zu erleiden. Zufrieden konnten die Herren 50 II die Saison nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga mit einem abschließenden Sieg beenden.

Damen 40 Gruppenliga TC Marburg – TC RW 10 : 4. Nicht in Standardbesetzung mussten die TC RW-Damen als Spitzenreiter der Liga beim Nachplatzierten TC in Marburg antreten. Mit zwei Siegen aus den Ein-zelspielen, in denen Gabriele Plöger bei ihrem Einsatz über drei Sätze beim 2:6, 6:2 und 6:3 für RW punktete und Kathrin Giljohann-Farkas an eins einmal mehr zu einem souveränen 6:0 und 6:1-Sieg kam, mussten nach Niederlagen von Heike Pape beim 3:6, 1:6 und Angelika Reuel mit 4:6, 3:6 die Doppel über den Gesamtsieg entscheiden. Leider hatten die Lauterbacher trotz gutem Spiel und heftiger Gegenwehr letztlich nicht das Glück auf ihrer Seite, so dass die Doppel durch Giljohann-Farkas/Pape mit 4:6 und 4:6 sowie von Reuel/Plöger nach 2:6, 7:6 und 3:10 jeweils positiv für die Heimmannschaft endeten

Damen I Bezirksliga B TC RW – TC Stadtallendorf 11 : 3. Bei ungünstiger Witterung am Sonntag und teil-weise strömendem Regen trugen die Damen ihr Spiel im Bilstein aus. Bereits nach den Einzelspielen stand der Sieger fest, so dass den Doppelspielen bei Dauerregen nur noch statistischer Wert zukam. Es spielten in den Einzeln Kirsten Gohlke 7:5, 6:2; Leoni Schäfer 6:4, 6:1; Romina Euler 6:1, 6:3 und Lena Bauer 6:1 und 6:1. Während das erste Doppel durch Gohlke/Euler unangefochten mit 6:1 und 6:2 siegte, erlaubten sich Schäfer/ Bauer ein „Gastgeschenk“ beim 2:6 und 3:6. Mit einem ausgeglichenen Punktestand nimmt der TC RW damit einen Mittelplatz in der Tabelle ein.

Damen II Kreisliga C TC RW – TC 1987 Marbach (abgebrochen nach Einzelspielen, Fortsetzung am kommenden Sonntag 14 Uhr)

Herren I Bezirksliga B TC RW – TV Hausen 3 : 11. Nach vier verlorenen Einzelspielen, in denen nur Thorsten Ruppel nach 7:6, 1:6 einen dritten Satz mit 2:6 spielen konnte, gingen die Gäste gegen Daniel Hornivius beim 3:6, 1:6; Jens Wendorff beim 5:7, 2:6 und Steffen Feick beim 1:6, 1:6 als Sieger vom Platz.
Im ersten Doppel, in dem Jörg Schlewinsky nach langer Verletzungspause an der Seite von Daniel Hornivius wieder zum Einsatz kommen konnte, bot man dem Gegner lange Zeit ein offenes Match, musste aber letztlich dann doch mit 5:7 und 5:7 die Punkte den Gegnern überlassen. Einzig dem Doppel Ruppel/Feick war es vergönnt, beim 6:3 und 6:4 für die Heimmannschaft Punkte zu erspielen. Mit dieser Niederlage hat man den Tabellenplatz 5 „gefestigt“ und hat den Abstieg vermieden.

Herren II Kreisklasse C TC SW Poppenhausen – TC RW 5 : 9. Einen schönen Auswärtssieg für das alters-mäßig gemischte Team gab es durch Frederik Bauer , Wolfgang Nau, Andreas Nau und Peter Mohler. Mit einer 6:2-Führung aus den Einzelspielen durch Bauer mit 6:0, 6:3, W.Nau mit 6:3, 6:2, Mohler mit 6:7, 6:4 und 6:3 bei Spielverlust von A.Nau mit 2:6 und 0:6 glaubte man beruhigt in die Doppelspiele gehen zu können, in denen Vater und Sohn Nau im ersten Doppel beim 0:6, 2:6 verloren, aber letztlich Bauer/Mohler nach 2:6, 6:3 und 10:5 den glücklichen, aber nicht unverdienten Gesamtsieg für Lauterbach erspielten.

Herren 40 I Bezirksoberliga TC RW – TC Stadtallendorf 2 : 19. Mit einer deftigen Heimniederlage gegen den Spitzenreiter der Liga endete die Begegnung im Bilstein. Einzig Markus Schrimpf an vier spielend konnte einen Ehrenpunkt für die Rot-Weißen erspielen. Alle übrigen Punkte der Einzel- und Doppelspiele gingen an die Gäste. Es spielten Stephan Scholtes 3:6, 2:6; Ralf Müller 1:6, 4:6; Joachim Pinterowitsch 3:6, 4:6; Armin Reuel 4:6, 2:6 und Rainer Fugmann 0:6 und 0:6. Die Doppel, die verletzungsbedingt von Doppel 1 mit Scholtes/Müller und Doppel 3 mit Reuel/Fugmann nicht zu Ende gespielt werden konnten, gingen an die Gegner. Doppel 2 mit Pinterowitsch/Schrimpf konnten beim 3:6 und 3:6 keinen weiteren Pluspunkt für RW erspielen. Damit liegen die RW-Herren in der Tabelle auf Rang 3.

Herren 50 I Verbandsliga TC RW – Offenbacher TC II 4 : 17. Gegen den Tabellenzweiten aus Offenbach hatten die TC RW-Herren von Anfang an einen schweren Stand. Ohne ihre verletzte Nummer eins gelang es nur Elmer Waitkewitsch beim 6:1, 2:6 und 10:8 sowie Winfried Viertelhausen mit 2:6, 6:1 und 12:10 für die Platzherren in den dritten Sätzen zu punkten. Zum Teil deutlich vielen dagegen die Niederlagen von Friedhelm Haas mit 4:6, 0:6; Stefan Bauer mit 4:6, 4:6; Karl Peter Schäfer mit 1:6, 1:6 und Gerhard Hornivius beim 1:6, 2:6 aus. Da auch nur ein Doppel im dritten Satz eine Siegchance hatte, ging die Begegnung dann letztlich deutlich für die Gäste aus. Die Doppel spielten: Haas/Waitkewitsch 3:6, 3:6; Bauer/Viertelhausen 2:6, 6:2 und 5:10 sowie Schäfer/Hornivius 3:6, 0:6. Damit liegen die TC-Herren bei zwei noch ausstehenden Begegnungen im August auf dem fünften Tabellenplatz.

Herren 50 II Bezirksliga TC RW – TC Sinn 10 : 4. In einer spannenden und teilweise von gutem Tennis gezeichneten Partie setzten sich die RW-Herren knapp aber verdient durch. Durch je zwei Siege und Niederlagen in den Einzelspielen wurde die Entscheidung in die Doppelspiele vertagt. Hier zeigte Fortuna ihre Sympathie mit den RW-Spielern, die jeweils im Champions-Tie-Break zu den Punkten kamen. Es spielten: Ralf Thiede 4:6, 2:6; Günther Hamel nach zweieinhalbstündigem Match 6:7, 7:5 und 10:7; Erwin Peichl 2:6, 6:4 und unglücklich 4:10, souverän dagegen Rainer Fugmann mit 6:0 und 6:0. In den Doppelspielen durch Armin Reuel/Hamel 6:2, 2:6 und 10:7 und Thiede/Fugmann 4:6, 6:1 und ebenfalls 10:7 konnte der Gesamtsieg errungen werden.

Junioren U 18 II Kreisliga B TC RW – SV Buchonia Flieden 7 : 7. Mit je zwei Einzel- und einem Doppelsieg teilten sich die Junioren auf heimischer Anlage die Punkte mit den Gästen. Während auf den vorderen Plätzen Niklas Mode mit 2:6, 0:6 und Manuel Deitermann mit 3:6 und 1:6 ihre Spiele abgaben, konnten Alan Grimm mit 6:3 und 6:4 und Felix Haladaj mit 6:2 und 6:1 zu einem 4:4-Zwischenstand ausgleichen. Mode/Knipp verloren danach ihr Spiel mit 4:6, 3:6, während Grimm/Deitermann mit 6:4 und 7:5 siegreich die Partie beendeten.

Juniorinnen U 14 Kreisliga A GW Fulda II - MSG Lauterbach/Brauerschwend/Großenlüder  12 : 2. Bis auf einen Einzelsieg durch Celina Rühl mit 7:5 und 6:4 gab es für Carolin Weicker, Valentina Jäger und Katha-rina Hohler in den Einzelspielen zum Teil klare Satzverluste. Auch in den Doppelspielen von Weicker/Vivien Hilger sowie Jäger/Leonie Seibert konnten die Rot-Weißen keinen Satzgewinn auf des Gegners Anlage erzielen.

Junioren U 12 Topspin Kreisliga A (verlegt auf 12.8.)

Juniorinnen U 12 Cup Kreisliga A MSG RW Giessen/TSV Klein-Linden 14 : 0. Bei ihrem Auswärtsauftritt in Giessen musste das junge Lauterbacher Team Tribut an die Leistung der Gastgeber zollen. In der Besetzung Lotta Martin, Carlotta Bolduan, Lena Müller und Fine Glitsch gelang es nicht, die Heimspielerinnen an den Rand einer Satzniederlage zu bringen. 


Spiele bis 17. Juni 2012

TC Rot-Weiss-Damen 40 erneut mit Heimspielsieg

Damen II zweimal erfolgreich – Schöner Erfolg für Junioren U 10 Cup
LAUTERBACH (gha) Ein volles Spielprogramm mit Siegen und Niederlagen wurde am vergangenen Wochenende abgewickelt, wobei das Wetter nur zwei Partien zum Nachsitzen an den Nachspielterminen zwingt.

Damen 40 Gruppenliga TC RW – TV Odershausen 9 : 5. Mit diesem Sieg konnten sich die Lauterbacher Damen an die Spitze der Liga setzen. Bei noch drei ausstehenden Begegnungen ist eine Endplatzierung im oberen Tabellendrittel realistisch. Einen überlegenen Einzelsieg gelang Katrin Giljohann-Farkas beim 6:1, 6:0. Dagegen musste Heike Pape mit 1:6, 3:6 den Punkt der Gegnerin überlassen. Angelika Reuel 6:3, 6:4 und Beatrix Elwenn-Martin mit 6:0, 6:2 gelangen zwei weitere Einzelsiege. Die Doppel spielten Giljohann-Farkas/Pape 6:2, 6:0 und Reuel/Visse 1:6, 2:6.

Damen II Kreisliga C TV Brauerschwend – TC RW 5 : 9. In einem Nachholspiel konnten die RW-Damen in Brauerschwend punkten. In den Einzelspielen siegten Leonie Schäfer 6:1, 6:1, Lisa Viertelhausen 6:4, 6:3 und Petra Derenbach 6:4, 6:7 und 7:5. Katharina Braun musste mit 3:6, 3:6 den Punkt abgeben. In den Doppeln spielten Schäfer/Viertelhausen 6:2, 6:3 und Braun/Derenbach 1:6, 0:6.

Damen II Kreisliga C TC RW – TC RW Fulda II 12 : 2. Ein weiterer Sieg in der Kreisliga C gelang den RW-Damen. Durch Leonie Schäfer 1:6, 6:1, 6:0; Lisa Viertelhausen 6:1, 6:2; Alina Zhvanetska 4:6, 6:0, 6:1 und Sara Schmidt 6:4, 2:6 und 3:6 konnte einen Zwischenstand von 6:2 nach den Einzeln erzielt werden. Viertelhausen /Schäfer 6:1, 6:4 und Zhvanetska/Bloß, Eva mit 6:1 und 6:0 sorgten für ein deutliches Endergebnis.

Herren I Bezirksliga B TC Manderbach II – TC RW 7 : 7. Mit der Punkteteilung auf Gegners Platz haben die TC-Herren den Ligaverbleib geschafft. Daniel Hornivius 3:6, 2:6, Thorsten Ruppel 3:6, 3:6; Jens Wendorff 7:5, 6:3 und Steffen Feick 6:2, 6:4 in den Einzelspielen sowie Hornivius/Feick 6:3, 6:1 und Ruppel/Wendorff 2:6, 2:6 in den Doppeln sorgten für den Endstand.

Herren II Kreisliga C SV Neuhof – TC RW 2 : 12. Auf des Gegners Anlage gelang den RW-Spielern ein überlegener Mannschaftssieg, bei dem nur Frederik Bauer an eins spielend mit 3:6, 2:6 dem starken Gegner Tribut zollen musste. Wolfgang Nau 4:6, 7:6, und 6:3, Andreas Nau 6:2, 6:3 und Peter Mohler 6:0, 6:0 erspielten die Einzelpunkte. Die Doppel spielten Bauer/Nau,W. 6:2, 6:3 und Mohler/Nau, A. mit 6:1, 6:2 für Lauterbach.

Herren 40 I Bezirksoberliga TC RW – TC Marburg 9 : 12. Mit sehr engen Einzelmatches gestaltete sich die Begegnung spannend bis in die Doppelspiele, in denen das zweite Doppel mit Scholtes/Reuel nicht das Glück hatte und mit 4:6 und 6:7 ihr Match und damit auch den Mannschaftssieg den Marburgern überlassen mussten. Es spielten Stefan Bauer 0:6, 1:6; Stephan Scholtes 6:3, 6:4; Ralf Müller 3:6, 2:6; Joachim Pinterowitsch 3:6, 3:6; Markus Schrimpf 2:6, 6:3, 6:1 und Armin Reuel 6:4, 6:4. Im Doppel spielten Bauer/Pinterowitsch 3:6, 4:6 und Müller/Schrimpf 6:2, 6:3.

Herren 50 I Verbandsliga Westerbach Eschborn – TC RW (Zwischenergebnis 4 : 8). Witterungsbedingt musste die Begegnung in Eschborn nach den Einzelspielen abgebrochen werden und die Doppel auf den kom-menden Sonntag vertagt werden. Die Einzel spielten Friedhelm Haas 3:6, 2:6; Elmer Waitkewitsch 2:6, 2:6; Stefan Bauer 6:2, 6:2; Winfried Viertelhausen 6:4, 6:1; Armin Reuel 2:6, 6:1, 10:8; Karl Peter Schäfer 6:4, 4:6, 11:9. Mit dem positiven Zwischenstand und einer taktischen Doppelaufstellung könnte mit etwas Glück ein Auswärtssieg gelingen.

Herren 50 II Bezirksliga TC RW – TC Dautphetal 12 : 2. Nach zwei Unentschieden gab es gegen den Tabellenletzten endlich den ersehnten ersten Sieg, der gleichzeitig den Erhalt der Liga bedeutet. Rainer Wait-kewitsch, an eins spielend, musste nach einem Erstsatzverlust mit 3:6 im zweiten Satz nach Verletzung beim Spielstand von 3:4 aufgeben. Karl Peter Schäfer gewann mit 6:2, 6:3, Günther Hamel mit 6:0, 6:2 und Rainer Fugmann mit 6:1 und 6:0. Während das zweite Doppel mit Thiede/Fugmann problemlos mit 6:3, 6:3 den Ge-samtsieg sicherte, hatte das erste Doppel mit Schäfer/Hamel einen starken Gegner, der sich erst nach 7:6 und 7:5 nach fast ausgeglichenem und spannenden Spiel in die Niederlage beugte.

Herren 50 II Bezirksliga TC Mittenaar – TC RW 14 : 0. Von vielen Ausfällen betroffen konnte Lauterbach nur ein reduziertes Team in den Westerwald entsenden. Entsprechend viel das Ergebnis für Ralf Thiede, Erwin Peichl und Gerhard Hornivius gegen den Spitzenreiter der Liga überdeutlich aus.

Juniorinnen U 18 Bezirksliga A TC RW – BW Beilstein 7 : 7. Bei noch zwei ausstehenden Spielen und einem Punkt Vorsprung auf den Tabellennachbar Grün-Weiss Fulda haben die RW-Juniorinnen die Chance auf die Meisterschaft in der Bezirksliga nach dem Unentschieden vom Wochenende. Während Leoni Schäfer mit 3:6, 2:6 und Romina Euler mit 6:7, 4:6  unterlagen, konnten Lena Bauer mit 6:0, 6:0 und Alina Zhvanetska beim 3:6, 6:3 und 6:1 siegen. In den Doppel spielten Schäfer/Zhvanetska 6:2, 4:6 und 5:10, während Euler/Bauer glatt mit 6:0, 6:0 siegreich blieben.

Junioren U 18 I TC RW – BW Hünfeld 0 : 14. Mit zum Teil klaren Zweisatzverlusten sowohl in den Einzel- als auch in den Doppelspielen konnten die Lauterbacher den Hünfelder Junioren keine Paroli bieten. Luca Göttlicher 0:6, 0:6; Andreas Nau 0:6, 2:6; Victor Zecher 2:6, 1:6 und Michael Wächter 5:7 und 2:6 in den Einzelspielen sowie Göttlicher/Zecher 0,6, 0:6 und Nau/Wächter 2:6, 4:6. waren die Punktelieferanten.

Junioren U 18 II Kreisliga B TC RW – SV Flieden (abgebrochen). Nur zwei von vier Einzelspiele konnten vor dem großen Regen abgeschlossen werden. Dabei verlor Manuel Deitermann 3:6, 1:6 sein Spiel, während Felix Haladaj 6:2 und 6:1 siegreich war. Niklas Mode hatte beim Abbruch den ersten Satz 2:6 verloren und Alan Grimm den ersten Satz 6:3 gewonnen. Die Begegnung wird in der kommenden Woche fortgesetzt.

Juniorinnen U 14 Kreisliga TC RW – TC Nüsttal 14 : 0 (Gegner nicht angetreten)

Junioren U 12 Topspin Kreisliga A TC RW – BW Hünfeld 0 : 14. Auch für die U12er war der Gegner aus Hünfeld etwas zu stark, was sich in den Einzel- und Doppelergebnissen zeigte. Nils Endregat, Jean-Luc Heineck, Lorenz Knipp und Maik Herget mussten das übermächtige Spiel ihrer Gegner neidlos anerkennen.

Juniorinnen U 12 Cup Kreisliga A TC RW – BW Beilstein 5 : 9. Nach drei zum Teil nur knapp verlorenen Einzelspielen von Leonie Schönhals mit 4:6, 3:6, Aileen Thon 6:7, 4:6 und Lena Müller 3:6, 4:6  und einem glatten Sieg von Fine Glitsch mit 6:1 und 6:0 hätten beide Doppel noch einen Gesamtsieg bedeuten können, was jedoch leider nicht gelang. Nur Julia Gohlke und Fine Glitsch gewannen 6:4, 6:3, während Carlotta Bolduan und Lena Müller mit 1:6, 2:6 verloren.

Junioren Topspin U 10 Cup Kreisliga TC Künzell DT – TC RW 0 : 14. Die Jüngsten des Vereins konnten in Künzell nach gutem Spiel und knappen Einzelergebnissen einen insgesamt erfreulichen Mannschaftssieg erringen, zu dem Florian Pinterowitsch mit 7:5, 6:3; Malte Schimanski mit 6:3, 6:2; Maik Herget mit 6:4, 6:4 und Florian Farkas mit 6:4 und 6:2 in ihren Einzelspielen beitrugen. Die Doppel gewannen Pinteroritsch/Herget 6:2, 6:2 und Schimanski/Farkas 6:4, 6:3.


1. bis 3. Juni 2012

TC Rot-Weiss-Damen-40 weiter auf der Erfolgsspur
Niederlage für Herren 50 I in Guxhagen – Damen I nach Doppelkrimi Sieger

LAUTERBACH (gha) Der dritte Spieltag litt unter schwierigen Wetterbedingungen am Sonntag. Während am Freitag und Samstag noch optimale Bedingungen herrschten, wurden die Begegnungen am Sonntag erstmals in dieser Saison von teils irregulären Bedingungen beeinflusst, was sich auch in den Spielergebnissen zeigte.

Damen 40 Gruppenliga BW Schlüchtern – TC RW 0 : 14. Gegen den Tabellenletzten der Liga hatten sich die Damen des TC RW im Vorfeld einen Sieg ausgerechnet. Dass es dann zu einem grandiosen 14:0 kam, verwun-derte selbst die Akteurinnen. Zwar wurden drei Einzelpartien und ein Doppel erst im dritten Satz für die Lauter-bacherinnen entschieden, zeigte aber einmal mehr den Siegeswillen dieses Teams. Es spielten: Katrin Giljohann-Farkas 6:0, 6:0; Heike Pape 2:6, 6:4, 6:4; Angelika Reuel 6:0, 3:6, 6:4 und Beatrix  Elwenn-Martin 7:6, 4:6, 6:3. Die siegreichen Doppel spielten Giljohann-Farkas/Pape 6:0, 6:0 und Reuel/Elwenn-Martin 6:2, 0:6 und 10:8.

Damen I Bezirksliga B TC RW – TV Marburg II 8 : 6. Bei nahezu Dauerregen auf heimischer Anlage entwickelte sich die Begegnung zu einem Match auf Messers Schneide. Sah man sich trotz nicht nachlassendem Einsatz in den Einzelspielen schon auf der Verliererstraße, rissen die „Nachwuchsdamen“ unter Führung von Bettina Schmuck das Gesamtergebnis in den Doppelspielen noch aus dem Feuer. Der erste Durchgang endete für Leoni Schäfer, die erstmals seit zwei Jahren ein Einzel verlor, mit einer 4:6, 5:7-Niederlage. Auch Lena Bauer hatte nach knappem Erstsatzsieg mit 7:6 in den beiden weiteren Sätzen beim 4:6 und 2:6 das Nachsehen. Bettina Schmuck war es an eins vergönnt, mit 6:1, 7:5 den Ehrenpunkt im Einzel zu erspielen. Romina Euler beendete ihr Spiel mit 1:6 und 3:6 für die Gegnerin. Aufgrund der durchnässten Sandplätze einigte man sich für die Doppel zu einer Spielfortsetzung auf den Allwetterplätzen. Nichts für schwache Nerven war dann der Spielver-lauf. Während das erste Doppel von Schmuck/Euler den ersten Satz mit 6:1 gewann, verlor das zweite Doppel durch Schäfer/Viertelhausen mit 3:6. Der zweite Satz sah dann das erste Doppel mit 1:6 als Verlierer, während das zweite Doppel mit 7:5 gewann. Die Entscheidung fiel in den dritten Sätzen, in denen Schmuck/Euler 10:4 und Schäfer/Viertelhausen mit 10:5 den glücklichen Sieg sichern konnten.

Damen II Kreisliga C TC Brauerschwend – TC RW (verlegt auf Donnerstag 7.6. 9:00 Uhr)

Herren I Bezirksliga B TC Bonbaden – TC RW 9 : 5. Bereits nach den Einzelspielen zeichnete sich bei nur einem knappen Sieg durch Jens Wendorff mit 7:6, 6:3 eine Niederlage ab. Dennoch hätte es bei ein wenig mehr Glück im Doppelspiel von Hornivius/Köhler beim 6:7, 3:6 noch zu einem Auswärtserfolg reichen können. Es spielten: Daniel Hornivius 3:6, 0:6; Thorsten Ruppel 4:6, 3:6 und Stefan Köhler 1:6 und 5:7. Die Doppel spielten Ruppel/Wendorff 2:6, 6:1, 11:9 und Hornivius/Köhler 6:7, 3:6.

Herren II Kreisliga C TC RW – Rasdorfer SC 0 : 14. Ebenfalls im Dauerregen standen die Herren bei ihrer Begegnung gegen die Rasdorfer auf der Anlage im Bilstein. Trotz starker Gegenwehr von Frederik Bauer und Jan Winter konnte ein 0:8-Rückstand nach den Einzelspielen nicht verhindert werden. Da auch das zweite Doppel den dritten Satz im Tie-Break dem Gegner überlassen musste, stand die hohe Niederlage fest. Es spielten im Einzel Frederik Bauer 2:6 6:7; Jan Winter 3:6, 6:4, 4:6; Peter Mohler 1:6, 2:6 und Klaus Wegener 2:6 und 1:6. Im Doppel spielten Bauer/Wegener 3:6, 2:6 und Winter/Mohler 1:6, 6:4 und 6:7.

Herren 40 I Bezirksoberliga MSG Neuhof/Tann/Hofbieber – TC RW 5 : 16. Nach seinem souveränen Vortagssieg hatte Stefan Bauer, an eins spielend, in Tann beim 1:6, 1:6 keine Siegeschance. Klar Siege gab es dagegen in den Einzelspielen für Stephan Scholtes mit 6:3, 6:2; Joachim Pinterowitsch mit 6:4, 6:1; Markus Schrimpf mit 6:2, 6:2, Armin Reuel mit 6:1, 6:0 und Karl Peter Schäfer mit 5:7, 6:3 und 6:0. Die Doppel spielten Bauer/Scholtes 4:6, 5:7; Pinterowitsch/Reuel 6:0 6:4 und Schrimpf/Schäfer 6:3 und 6:2.

Herren 50 I Verbandsliga Tuspo Guxhagen – TC RW 17 : 4. Ohne den verletzten Werner Döring ging das Team um MF Friedhelm Haas in Nordhessen an den Start. Trotz heftiger Gegenwehr von Haas im Einzelspiel gingen die Platzherren mit 8:4 aus den Einzeln siegreich hervor. Da in den Doppelspielen nur noch Waitkewitsch /Viertelhausen beim 3:6, 6:3, 4:10 einen Satzgewinn erzielten konnten, stand eine deutliche Niederlage fest. Für Rot-Weiss spielten: Friedhelm Haas 6:7, 6:4, 2:10; Elmer Waitkewitsch 2:6, 2:6; Stefan Bauer 6:0, 6:3; Winfried Viertelhausen 6:3, 6:3; Ralf Thiede 0:6, 1:6 und Rainer Fugmann 6:4, 4:6, 4:10. Die Doppelpaarungen spielten Haas/Thiede 2:6, 6:7; Waitkewitsch/Viertelhausen 3:6, 6:3, 4:10 und Bauer/Fugmann 1:6, 3:6.

Herren 50 II Bezirksliga A BW Allendorf/Haiger MSG – TC RW 7 :7. Auch in ihrem zweiten Ligaspiel konnten die Rot-Weissen nur ein Unentschieden erspielen. Dank des glücklichen Gewinns des dritten Satzes nach einem fast Dreistunden-Match von Rainer Waitkewitsch mit 7:5, 6:7 und 10:7 konnte man nach Sieg von Karl Peter Schäfer mit 6:1 und 6:4 mit ausgeglichenem Stand in die Doppel gehen. Die weiteren Einzel spielten Günther Hamel 2:6, 2:6 und Erwin Peichl 0:6, 3:6. Die Doppel spielten Schäfer/Hamel 6:1, 6:2 und Peichl/ Waitkewitsch 2:6, 0:6.

Juniorinnen U 18 Bezirksliga A Grün-Weiss Fulda – TC RW 6 : 8. Nach nur einem gewonnenen Einzelspiel von Leoni Schäfer mit 6:3, 6:1 lag man vor den Doppelpartien mit 2:6 in der Hinterhand. Mit guter Doppelauf-stellung gelang es dann Leonie Schäfer und Lisa Viertelhausen im ersten Doppel mit 7:5 und 7:5 sowie Romina Euler und Lena Bauer mit 6:4 und 6:1 das Spielergebnis für die Gäste zu korrigieren und die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Damit haben die TC-Juniorinnen in ihrer Liga die Tabellenspitze erobert.

Junioren U 18 I Kreisliga SV Flieden – TC RW 4 : 10. Auf des Gegners Platz konnten die Junioren nach je einem verlorenen Einzel- und gewonnenen Doppel-Dreisatzsieg als Sieger die Heimreise antreten. Durch Niklas Pinterowitsch, Andreas Nau, Michael Wächter und Niklas Mode hatte man mit 4:4 einen ausgeglichenen Punkte-stand. Zwei siegreiche Doppel mit Nau/Wächter beim 5:7, 6:1 und 10:6 sowie von Victor Zecher/Mode mit 6:2, 6:4 stand das Endergebnis zu Gunsten von Lauterbach fest.

Junioren U 18 II Kreisliga B TC RW – Grün-Weiss Fulda III 0 : 14. In der Besetzung Niklas Endregat, Manuel Deitermann, Alen Grimm und Felix Haladaj konnte den Grün-Weissen Junioren keine Paroli geboten werden und man musste den Gästen die Punkte überlassen.

Juniorinnen U 14 Kreisliga. TC Eichenzell – TC RW 0 : 14. TC Eichenzell nicht angetreten.

Junioren U 12 Topspin Kreisliga A MSG TC RW Fulda/BW Petersberg – TC RW 14 : 0. Eine deutliche Auswärtsniederlage erlitten die TC RW-Junioren in Fulda. In der Besetzung Nils Endregat, Jean-Luc Heineck, Sebstian Heide und Lorenz Knipp gingen sowohl die Einzel- als auch die Doppelspiele klar an die Heimmannschaft.

Junioren U 10 Cup BW Kreisliga TC BW Hünfeld – TC RW 10 : 4. In ihrem ersten Medenspiel mussten die Jüngsten des TC RW gegen die Spitzenreiter der Liga auswärts antreten. Nach heftiger Gegenwehr in den Einzelspielen stand es nach Siegen von Florian Pinterowitsch mit 6:2, 6:4 und Florian Farkas 7:5, 7:5 und bei Spielverlusten von Malte Schimanski mit 5:7, 2:6 und Maik Herget mit 2:6, 4:6 Unentschieden 4:4. Mit etwas Glück von Doppel 1 im dritten Satz hätte man einen Punkt mit nach Hause nehmen können, jedoch es sollte nicht sein. So endeten die Doppel von Pinterowitsch/Herget 6:4, 3:6, 10:12 und von Schimanski/Farkas 2:6 und 5:7. Trotz dieser knappen Niederlage macht die Begeisterung dieses jungen Teams Vorfreude auf die nächsten Matches.

Junioren U 10 Cup TC RW – RW Fulda 7 : 7. Es war für die Zuschauer schon eine rechte Freude, den jüngsten Tenniscracks des Vereins in ihrem zweiten Spiel im Bilstein zuzusehen. Mit viel Eifer und Einsatz, mit zum Teil schon guten taktischen Raffinessen agierten die Spieler auf dem Platz. Dass es letztlich zu einer gerechten Punkteteilung kam, ist einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem glücklichen Erfolg von Joshua Gohlke im dritten Satz zu verdanken. Es spielten Malte Schimanski 7:6, 2:6, 6:10; Florian Farkas 6:2, 6:3; Joshua Gohlke 6:3, 4:6 und 11:9, Florian Greb 2:6, 4:6. Die Doppel endeten für Schimanski/Farkas 4:6, 3:6 und Gohlke/Greb 6:3 und 6:4. 

direkt zum HTV

 

Turnierkalender HTV

 

Aktuelles Wetter
© wetter.net

zum TCRW bei facebook

 direkt zu facebook

-->
X Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.